Kräuter & Natur,  Rezepte

Mein Zirbensirup

Ich möchte heute ein ganz besonderes Rezept mit euch teilen. Fast jeder kennt bei uns Zirbenschnaps und er ist auch wirklich bei den meisten sehr beliebt.

Während meinen Schwangerschaften und den darauffolgenden Stillzeiten hab ich lange getüftelt wie ich den Geschmack der Zirbe anders einfangen kann.

Irgendwann kam ich dann auf die Idee einen Sirup zu machen. Und schon hab ich begonnen zu tüfteln. Mittlerweile bin ich mit dem Ergebnis so zufrieden, dass ich es gerne auch weitergebe.

Ihr braucht:

  • 1 Liter Wasser
  • 3 Zirbenzapfen
  • 750 g Zucker
  • 1 Zitrone

Das Wasser und den Zucker mit den in Stücken geschnittenen Zirbenzapfen ca. 5 min. kochen lassen. In ein Rexglas gießen und die Zitronen in Scheiben schneiden und auch dazugeben. Das ganze nochmal gut verrühren und 1-2 Tage an einem warmen Ort ziehen lassen, dabei immer wieder mal umrühren.

Nach ca. 2 Tagen abseihen und in sterile Flaschen füllen. Die Flaschen dann nochmals im Dampfgarer bei 80°C 20 Minuten konservieren. Abkühlen lassen und genießen.

Kleiner Tipp: Mit den meisten Wasserverdünnten Sirupen kann man auch super Radler mischen.

Von Herzen

Madeleine

4 Comments

  • Clemens

    Hallo!

    Wie intensiv ist der Geschmack mit drei Zirben? Beispielsweise ich gebe zehn Zirbenzapfen auf den Liter Wasser? Ich möchte dass es richtig, geil nach Zirben schmeckt.

    Lg
    Clemens

    • Madeleine

      Hallo Clemens,

      Ja er wird sicher intensiver aber halt auch harziger und dadurch klebriger.

      Ich würde einfach die Menge langsam steigern, dann kannst du dich da rantasten.

      Gutes gelingen!

      Lg Madeleine

    • Elfriede

      Hallo Clemens!
      Ich habe das gleiche Rezept probiert und es schmeckt wirklich vorzüglich, mein erster Tester hat gesagt….so irgendwie nach Tannenwipfel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.