Geschenke,  Lettering

Geldgeschenke zu Weihnachten schön verpackt

„Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links und Werbung“

Habt ihr schon alle Weihnachtsgeschenke? Gibt es bei euch auch immer wieder das gleiche Problem? Was soll ich nur schenken? Bei manchen meiner Lieben ist es wirklich schwer ein passendes Geschenk zu finden, während mir bei anderen 100 Ideen einfallen. Aber ein kleines Kuvert mit ein paar Euro drinnen geht immer…wer kennt das nicht?

Geldgeschenke haben zu Weihnachten Hochsaison. Mir sind aber bloß Kuverts zu unpersönlich (aber ich nehme sie natürlich trotzdem gerne an). Daher zeige ich euch heute wie man Geldgeschenke schön verpacken kann.

Leuchtender Stern

“Ich schenke dir einen Stern” klingt doch wirklich wunderschön und passt auch soo gut zur Weihnachtszeit. Eingefangen ist der Stern in einer Laterne. Auf eines der Glasfenster habe ich den oben genannten Schriftzug gelettert und die Laterne mit einer Lichterkette zum Leuchten gebracht. Der Stern besteht aus zwei 10 Euro Scheinen, diese habe ich zu Dreiecken gefalten und mit Klebeband zusammengeklebt.

Ein Engelchen mit Mehrwert

Der kleine Engel ist wirklich ein schnelles Last Minute Geschenk. Dazu brauchst du nur zwei Geldscheine, eine Holzkugel mit Loch
und einen Pfeifenputzer. Die Geldscheine werden einfach Zick-Zack gefalten. Der Putzer wird durch die Kugel gesteckt, sodass oben eine kleine Schlaufe bleibt. Die Scheine werden dann unter der Kugeln mit dem Putzer zusammengebunden, aufgefächert und fertig

Advent, Advent ein Lichtlein brennt

Die nächste Verpackung besteht aus einem Bilderrahmen (hier Ribba von Ikea), weihnachtliches Washi Tape und drei Geldscheinen. Die Scheine werden gerollt und mit Klebeband zusammengehalten, dann mit doppelseitigem Klebeband auf einem Papier fixiert. Dazwischen habe ich noch zwei Kerzen mit Washi Tape gemacht. Die Flammen und weihnachtliche Grüße habe ich gelettert. Papier in den Rahmen und Freude schenken

Oh Tannenbaum

Und Last but Not least zeige ich euch doch noch eine Karte. Das Geld ist hier jedoch ein Teil der Karte und nicht “nur” im Kuvert. Dazu brauchst du eine blanko Klappkarte, 3 Geldscheine, ein paar Sticker. Mit Bleistift habe ich einen Tannenbaum auf der Karte vorgezeichnet, dann von der Spitze weg mit einem Stanleymesser auf jeder Seite drei 2cm große Schlitze gemacht. hier kommt das zum Rechteck gefaltene Geld durch. Noch einen schönen Weihnachtsgruß dazugelettert und mit Stickern dekoriert und fertig ist die Karte.

Haben euch diese Ideen gefallen? Dann freue ich mich und werde bald wieder Inspiration für schöne Geldgeschenke im Blog einbringen. Ideen gibt es da zum Glück ganz viele!!

von Herzen

Madeleine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.